Darstellungsproblem? Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Freundeskreis Frauenhaus Troisdorf

Träger:

Frauen helfen Frauen Troisdorf e.V.
Postfach 1221
53822 Troisdorf
Telefon: 02241/148 4934
Telefax: 02241/932 108
freundeskreis@frauenhaus-troisdorf.de
www.frauenhelfenfrauenev.de

Förderung

Wir brauchen Ihre Unterstützung.
Ihre Förderung kommt direkt den betroffenen Frauen und Kindern zugute.

Spendenkonto:

Kreissparkasse Köln

IBAN DE 03 370502990027003607

BIC COKSDE 33XXX

Newsletter

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.

Newsletter März/April

Liebe Freundinnen und Freunde,

das neue Jahr hat mit einem bis heute andauernden Wasserschaden begonnen und ein ganzes Stockwerk lahm gelegt. Und gleichzeitig ist hier viel in Bewegung geraten. Aber der Reihe nach:

Zwischen Weihnachten und Neujahr gab es einen Wasserschaden im Bad der oberen Etage. Dieser betraf zunächst das Badezimmer selbst und das angrenzende Zimmer. Es entstand Schimmel. Die fünfköpfige Familie aus dem Zimmer musste nach unten ziehen. Seither ist die obere Etage nicht bewohnbar. Zwischen der Begutachtung und den Auseinandersetzungen mit Versicherungen und Vermieter verging viel Zeit. Und vor allem können seit Mitte Januar 9 Frauen und Kinder weniger aufgenommen werden. Das ist für den gesamten Rhein-Sieg-Kreis eine Katastrophe. Es gibt insgesamt nur 40 Plätze für Frauen und Kinder in zwei Frauenhäusern.

Zur Relation hier unsere Zahlen der letzten drei Jahre:   

 
Aufnahme Frauen/Kinder 
Abgelehnte Aufnahmen
Haus voll/sonstige Gründe
2014 42/73 124/18
2015 44/75 114/18
2016 56/76 117/80

Wir sammeln seit dem 8. März, Weltfrauentag, Unterschriften für mehr Frauenhausplätze im Rhein-Sieg-Kreis. Laut einer Empfehlung des Europarates während der Istanbul-Konferenz 2011, muss ein Kreis mit der Einwohnerzahl des RSK 80 Plätze vorhalten. Wir wollen mit den Unterschriften unserer Forderung dem Land gegenüber Nachdruck verleihen. Wir lehnen bisher viele schutzsuchende Frauen und Kinder wegen Überbelegung ab. Und das wird vorrausichtlich aus folgenden Gründen auch nicht besser werden:

Eine anhaltend katastrophale Lage auf dem Wohnungsmarkt, insbesondere für günstigen Wohnraum, führt zu längeren Frauenhausaufenthalten auf der einen Seite und auf der anderen Seite zu einer bedrückenden und bedrohenden Situation für Frauen und Kinder in Trennung. Auf lange Sicht mit einem gewaltbereiten Partner auf engem Raum zusammen leben zu müssen, weil die Frau keine Wohnung findet, kann früher oder später häusliche Gewalt zur Folge haben.

Die gestiegene Zahl an geflüchteten Frauen führt zu vermehrten Schutzgesuchen in Frauenhäusern. Die Enge der Flüchtlingsunterkünfte, aber auch ein in Deutschland neu erworbenes Verständnis von Frauenrechten, wird Mädchen und Frauen auf eigene Wege führen. Dieser Emanzipationsprozess ist häufig von Gewalt und Bedrohung geprägt.

Laut Armutsbericht 2016 sind nach wie vor mehr Frauen von Armut betroffen. Dieser Negativtrend hält an. Eine an den Partner gebundene Existenzsicherung führt zu abhängigen Paarbeziehungen. Armut belastet Männer und Frauen, sie setzt Familien unter Druck und ist häufig ein Faktor für häusliche Gewalt

Bitte unterstützt uns mit der Unterschriftenaktion, in dem ihr selber unterschreibt und die Listen in Umlauf bringt. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

1. online könnt ihr auf dieser Seite unterschreiben: https://www.openpetition.de/petition/online/mehr-schutz-fuer-von-gewalt-betroffene-frauen-und-kinder-im-rhein-sieg-kreis

2. unter diesem Link findet ihr die Unterschriftenlisten zum ausdrucken: https://www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/mehr-schutz-fuer-von-gewalt-betroffene-frauen-und-kinder-im-rhein-sieg-kreis

Ziel wäre nach den Landtagswahlen die Unterschriften der neuen Landesregierung mit einem entsprechenden Antrag Ende Juli zu übergeben. Die unterschriebenen Listen bitte bis zum 15. Juli 2017 an uns schicken.

Frauen helfen Frauen Troisdorf e.V.

Postfach 1221

53822 Troisdorf

DANKE!!!!

Wir werden in den kommenden Monaten in diversen Fußgängerzonen des Kreises stehen und auf unsere Aktion aufmerksam machen!

Ihr findet uns jetzt auch auf facebook: https://www.facebook.com/Frauenhaus-Troisdorf-1811739782422349/

UND wir suchen ein größeres Haus! Dringend brauchen die Familien bei den langen Aufenthalten im Frauenhaus mehr Platz und Privatsphäre. Derzeit steht jeder Familie nur ein Zimmer zur Verfügung.

Am 14. Februar haben wir wieder in Köln und Bonn an dem Tanz Flash Mob: one billion rising gegen Gewalt an Frauen teilgenommen.

Newsletter 2.17

Liebe Grüße aus dem Frauenhaus!